Jeep-Commander1
Jeep-Commander2
Jeep-Commander3
Jeep-Commander4
Jeep-Commander5
Jeep-Commander6
Jeep-Commander7
Jeep-Commander8

 

Die kantige Karosserieform des Jeep Commander erinnert an den alten Jeep Cherokee XJ. Im Gegensatz zum Grand Cherokee ist der Commander ausschließlich mit sieben Sitzplätzen ausgestattet.

Seit dem Modelljahr 2008 sind in Deutschland nur die Varianten Limited und Overland verfügbar. Der Limited stellt die gehobene Ausführung dar. Hierbei sind ein exklusives Innenraumpaket mit Lederverkleidung am Armaturenbrett sowie ein Festplatten-Navigationssystem mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung und Rückfahrkamera, sowie ein elektrisches Glasschiebedach und 2 zusätzliche Dachfenster (2. Sitzreihe) in der Ausstattung enthalten.

Der Overland bietet gegenüber dem Limited im Wesentlichen eine edlere Lederausstattung (2-farbig), ein nochmals verbessertes Allrad-System (Quadra Drive II) und Xenon-Scheinwerfer.

Alle Ausstattungsvarianten beinhalten serienmäßig ein 5-Gang Automatikgetriebe und eine umlegbare dritte Sitzreihe (7 Sitze). Den 5.7 Hemi-V8-Motor gibt es seit 2008 nur in Verbindung mit der Overland-Ausstattung.

Als Motorisierungen in Europa sind ein 160 kW (218 PS) leistender 3,0-Liter-V6-Dieselmotor von Mercedes-Benz sowie der 5,7-Liter-Hemi-V8-Motor lieferbar. In den USA sind außerdem noch ein kleinerer 3,7-l-V6-Benziner mit 157 kW (214 PS) und seit 2008 ein 4,7-l-V8 mit 223 kW (303 PS) erhältlich.

Alle Fahrzeuge sind ausschließlich mit Allradantrieb inklusive Geländeuntersetzung ausgerüstet und werden über ein von Mercedes-Benz stammendes Automatikgetriebe geschaltet.

Weiterführende Informationen

  1. Link zum Katalog Jeep Commander

 

 Fahrzeugangebot

Kontakt

Sie erreichen uns per Post, Telefon, Fax, E-Mail oder benutzen Sie unser Kontaktformular.

Öffnungszeiten:Montag bis Freitag | 9 - 19 Uhr
Samstag | 10 - 13 Uhr

 

Events

Hier bleiben Sie auf dem Laufenden über Events rund um Geländewagen und US-Cars.

Zum Eventkalender >>